Dr. Peter Pilz



Vita

1996 – 2002

Studium der Zahnmedizin an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg

2002

Approbation als Zahnarzt

2003 – 2007

Zahnarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Universität Würzburg (Direktor: Herr Prof. Dr. Bernd Klaiber)

2006

Promotion zum Dr. med. dent.

2007 – 2010

Weiterbildungsassistent an der Poliklinik für Kieferorthopädie der Universität Würzburg (Direktorin: Frau Prof. Dr. Stellzig-Eisenhauer)

2007 – 2012

Lehrtätigkeit als Dozent für Kieferorthopädie an der Caritas Berufsfachschule für Logopädie in Würzburg

2007 – 2010

Teilnahme am Curriculum Kieferorthopädie der Bayerischen Landeszahnärztekammer

2010

Anerkennung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie durch die Landeszahnärztekammer Bayern

2010 – 2012

Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie der Universität Würzburg

2012 – 2015

Tätigkeit als Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in der kieferorthopädischen Gemeinschaftspraxis Dres. Paßler & Müller in Lauf a. d. Pegnitz

April 2015

Niederlassung als Kieferorthopäde in Backnang in der Gemeinschaftspraxis Pilz & Pilz

Wissenschaft und Referententätigkeit

Oktober 2005

Posterbeitrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien (DGBM) e. V. zum Thema “Hardness at the Interface between luting Composite and Dentine Evaluated by Nano-Indentation” mit Veröffentlichung eines Abstracts unter gleich lautendem Titel in der Zeitschrift „BIOmaterialien“, 6. Jahrgang, Heft 3, S. 246, Oktober 2005

Dezember 2006

Promotion zum Dr. med. dent. Thema der Dissertation: „Mikrohärteprüfung an der Grenzschicht zwischen Befestigungskomposit und Dentin“

November 2010

Vortragsredner auf der 83. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGKFO im Rahmen der Gemeinschaftstagung der deutschen Zahnmedizin in Frankfurt am Main zum Thema „Klinik und Behandlungsoptionen der Primären Durchbruchsstörung“

März 2014

Koautor des wissenschaftlichen Original-Artikels: „Expanding the spectrum of PTH1R mutations in patients with primary failure of tooth eruption“; Roth, Pilz et al.; Clin Oral Invest (2014) 18:377–384; Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Mai 2014

Erstautor des wissenschaftlichen Original-Artikels: „Differentialdiagnostik der primären Durchbruchstörung (PFE) mit und ohne Nachweis einer krankheitsassoziierten Mutation im PTHR1-Gen“; Pilz et al.; J Orofac Orthop 2014; 75:226-239; Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Seit April 2014

Vortragsredner auf mehreren Informationsveranstaltungen zum Thema „Kieferorthopädie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“